Die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0

Eine ungewöhnliche Modellbahn

Modellbahn Retz-Drosendorf H0

Hobeln auf der Lokalbahn: Die "Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0" ist eine Heimanlage für intensiven Fahrverschub. Wie beim Vorbild verläuft die Strecke linear, von Retz nach Drosendorf. Das Anlagendesign in U-Form erlaubt auch einen Mehrspielerbetrieb.

Die Anlage wurde konsequent darauf ausgerichtet, auf ihr den abwechslungsreichen Betrieb wie beim Vorbild durchführen zu können. Es verkehren Bezirksgüterzüge (heute: Fahrverschub), die Eisenbahner nennen sowas scherzhaft auch "Hobler". Dabei werden bei den einzelnen Bahnhöfen einzelne oder mehrere Wagen abgeholt und neue zugestellt. Die Zugzusammenstellung ändert sich dabei ständig. Die sparsamen (Original-)Gleispläne der Lokalbahn erfordern dabei einen intensiven Verschub, bei dem Vorausdenken gewiss nicht schadet...

   Ein ausgeklügeltes und trotzdem einfach handhabbares System steuert den Einsatz der Güterwagen und auch der Loks. Genau wie beim Vorbild gleicht dabei kein Fahrplantag dem anderen: Einmal fällt mehr Fracht an, einmal weniger. Wie in "echt" geben die Transportbedürfnisse der Wirtschaft die Laufwege der einzelnen Güterwagen vor, die zudem für den Transportzweck passend ausgewählt werden. Der Güterwagenpark ist nach Vorbildvorlagen der späten 60er-Jahre zusammengestellt. 

Personenzug mit Spantenwagen. Bild: Eisenbahnmuseum Unterretzbach

Auch bei den Personenzügen ist für Abwechslung gesorgt: Je nach Fahrgastaufkommen führen die planmäßigen Triebwagen der Reihe 5042 bis zu zwei Beiwagen mit. Auch der (werk-)tägliche Postwagen läuft bei den Personenzügen mit und wird in Drosendorf beigestellt. Es darf also auch hier "gehobelt" werden! An Samstagen verkehrt zur Tagesmitte ein längerer, Dampflok-bespannter Personenzug (Bild). Sind Dieseltriebwagen untauglich, kommen sogenannten "Triebwagenersatzzüge", ebenfalls mit Dampflok, zum Einsatz.

   Die Anlage ist für bis zu 3 Spieler geeignet, es kann aber auch alleine ein Fahrplantag absolviert werden. Ein kompletter Umlauf, inklusive dem Aufstellen der Züge für den Folgetag dauert etwa zwei Stunden. Gefahren wird mit Funkhandreglern von Digitrax, die technisch verbessert wurden und sehr zuverlässig funktionieren.

Erfahren Sie mehr über die Lokalbahn Retz-Drosendorf in H0: